Freddy Quinn - Heimweh
Tekst en muziek: Terry Gilkyson, Frank Miller en Richard Dehr / Vertaling: Ernst Bader en Dieter Rasch
(1956)






So schön, schön war die Zeit
So schön, schön war die Zeit



Brennend, heisser, wüsten Sand
Fern, so fern dem Heimatland
Kein Gruss, kein Herz
Kein Kuss, kein Scherz
Alles liegt so weit, so weit



Dort wo die Blumen blühen
Dort wo die Täler grünen
Dort war ich einmal zu Hause
Wo ich die Liebste fand
Da liegt mein Heimatland
Wie lang’ bin ich noch allein



So schön, schön war die Zeit
So schön, schön war die Zeit



Viele Jahre schwere Fron
Harte Arbeit, karge Lohn
Tag aus, Tag ein
Kein Glück, kein Heim
Alles liegt so weit, so weit



Dort wo die Blumen blühen
Dort wo die Täler grünen
Dort war ich einmal zu Hause



Hört mich an ihr goldenen Sterne
Grüsst die Liebe in der Ferne
Mit Freud’ und Leid
Verrinnt die Zeit
Alles liegt so weit, so weit



Dort wo die Blumen blühen
Dort wo die Täler grünen
Dort war ich einmal zu Hause
Wo ich die Liebste fand
Da liegt mein Heimatland
Wie lang’ bin ich noch allein









<<   Vorige nummer                     Duitstalige liedjes                     Volgende nummer   >>




Naar boven                       Home